In diesem Jahr wollten wir auf unserem Acker, der seither an einen Landwirt verpachtet war, Gartenparzellen für Vereinsmitglieder einrichten, was aber wegen einer zu geringen Nachfrage nicht umgesetzt wurde. Statt dessen haben wir uns entschlossen unsere Wildblumenwiese mit einer zusätzlichen Blühfläche auf etwas über 4100 qm zu erweitern. Wir versprechen uns sehr viel von dieser Blühfläche, den sie ist für die Bio-Diversität und die Insekten sehr wichtig.

Damit Sie sich besser vorstellen können, wie groß die Fläche ist, haben wir einen Vergleich für Sie - die Fläche von 41 ar, entspricht etwa 60 % der Größe eines normalen Fußballfeldes

23_Bluehende_Landschaft_Sued-Fruehjahr_2022 Teil 1 deutsch
23_Bluehende_Landschaft_Sued-Fruehjahr_2022 Teil 2 deutsch1

Wildblumen    Anteil 40 %

Kulturpflanzen     Anteil 60 %

Das Saatgut

Beim Saatgut, das wir wieder von der Firma Rieger-Hofmann bezogen haben, handelt es sich um die speziell für unsere Gegend zusammengestellte  Blühmischung

Nr.23 “Blühende landschaft - Süd”

Je nach Region in Deutschland, gibt es dafür speziell zusammengestellte Mischungen.

Welche Wildblumen und Kulturpflanzen in unserer Saatmischung mit welchem Anteil vertreten ist, können Sie den beiden Tabellen entnehmen. 

Da auf der Fläche vorher ein Acker war, der mit vielen Beikräutern versehen war, mussten wir einige Vorarbeiten vor der Aussaat durchführen. Die erste Maßnahme war das “Grubbern”, dadurch wird die oberste Bodenschicht aufgerissen und gelockert.

Danach wurden zweimal mit einer Egge die aufkommenden Beikräuter (früher Unkraut) bekämpft, die obere Bodenschicht zerkrümelt und die Bodenunebenheiten ausgeglichen.    

Ausbringung des Saatgutes am 18. April 2022

Blühfäche 18042022-2 BkD

Einen Tag nach der Aussaat regnete es, wir hatten also gut geplant.

 

 

 

Vier Wochen später sieht man dann schon, wie sich die Blühfläche langsam entwickelt

(siehe Bild unterhalb)

Leutenbach_Rems-Murr-Kreis1

Wildblumenwiese 2022

Wappen_Leutenbach_BW