Sortenbezeichnung

Dorée de Lyon (Castanea sativa Dorée de Lyon)

Synonyme

Marron de Lyon, Gold von Lyon

Abstammung (gezüchtet aus)

ausgelesener Sämling aus Ampuis, südlich von Lyon 

Herkunftsland / Züchter

Frankreich / unbekannt

Pflanzdatum in Lehrgarten

20.03.2020

Wuchs

kräftig, Höhe 10-15 m, Breite 6-8 m

Blüte / Blütezeit / Befruchter

       eingeschlechtlich, männliche und weibliche Blüten/         Juni-Juli / selbstfruchtbar (selbstvertil)

Beschreibung der Frucht

stachelige Fruchtschale, die die Maronen (Kerne) umhüllt

Nusskern

1 bis 3 glänzend rotbraune Maronen, mit bis zu 3 cm Durchmesser

Fruchtfleisch (Mandel)

zart, gelb-weiß

Geschmack

 süßlich

Ernte

Früchte fallen von Mitte September bis Mitte Oktober

Genussreife

gleich nach der Ernte

Ertrag

durchschnittlich bis gut

Verwendung

 geröstete Kastanien, Kastanienmehl, Kastanienlikör,......

Lagerung

  in feuchtem Sand bei Kellertemperatur, im Kühllager bei 0° C etwa 6 Monate haltbar, Früchte trocknen

Krankheiten

Schädlinge

 Besonderheiten

Kastanienrindenkrebs, Tintenkrankheit / Edelkastaniengallwespe, Kastanienrüsselkäfer /     Jungtriebe  und einjähriges Holz sind empfindlich gegen Spätfrost, mag lockere und tiefgründige Böden mit einem hohen Kali- und Phosphorgehalt, keine kalkhaltigen Böden 

Anbauempfehlung

gute, für alle Standorte geeignete Sorte, die große, gut schmeckende, süße Früchte hat

weitere Bilder finden Sie unterhalb der Sortenbeschreibung

Entwicklung im Jahr 2020

Leutenbach_Rems-Murr-Kreis1

Dorée de Lyon

Wappen_Leutenbach_BW