Sortenbezeichnung

 Goldrenette (Freiherr von Berlepsch)   

(Malus domestica “Goldrenette ”)

Synonym

Roter Berlepsch (Mutant), Berlepsch

Abstammung  (gezüchtet aus)

Ananasrenette  x  Ribston Pepping

Herkunftsland / Züchter

Deutschland, Grevenbroich am Niederrhein / von    Diedrich Uhlhorn jun. in Grevenbroich um das Jahr 1880

Veredelungsunterlage

A 2

Wuchs

mittelstark bis stark später nachlassend, Krone breit und kugelförmig, gut verzweigt

Blüte / Blütezeit / Bestäuber

mittelhoher Blütenansatz / mittelfrüh (2011, Anfang - Mitte April / 2012 ab 21. April / 2013 ab 2. Mai / 2014 ab 5. April / 2015 ab 18. April / 2018 ab 18. April), starke Blütenfrostempfindlichkeit / Cox Orange, Goldparmäne, ...

Beschreibung der Frucht

klein bis mittelgroß, plattrund, Deckfarbe leuchtend bis dunkelrot gestreift, marmoriert. Das feinzellige, hellcremefarbige Fruchtfleisch ist mittelfest bis fest 

Geschmack

ausgewogen mit edler Säure, kräftiges Aroma, anfangs knackig, sehr saftig, hoher Vitamin C- Gehalt

Pflückreife

Ende September bis Mitte Oktober

Genussreife

Dezember bis März

Ertrag

mittelfrüh einsetzend, mittelhoch, regelmäßig

Lagereignung

 im Naturlager bis Februar, im Kühllager bis April. Schrumpft bei zu trockener Lagerung, da er eine dünne Schale hat. Eventuell in perforierte Folienbeutel verpacken

Verwendung

Tafelapfel, Kompott, Kuchen-, Backobst, Saft

Krankheiten / Schädlinge / Besonderheiten

anfällig für Feuerbrand, geringe Mehltau- und Schorf- anfälligkeit, anfällig für Obstbaumkrebs und Kragenfäule/ Blatt- und Blutlaus / nicht in Spätfrostlagen, benötigt geschützte Lage mit ausreichend feuchtem Boden. Neigt sonst zu kleinen Früchten

Anbauempfehlung

eine geschmacklich hervorragende Sorte, die vielseitig verwendet werden kann. Verlangt aber richtigen Standort und eine gute Pflege

weitere Bilder finden Sie unterhalb der Sortenbeschreibung

Bilder von der Blüte bis zur Ernte

Roter Berlepsch Apfel mit mittlerer Größe

Leutenbach_Rems-Murr-Kreis1

Roter Berlepsch

Wappen_Leutenbach_BW