Sortenbezeichnung

Kaiser Wilhelm

(Malus domestica “Kaiser Wilhelm”)

Abstammung   (gezüchtet aus)

Zufallssämling (Harberts Renette x Unbekannt)

Herkunftsland / Züchter

Deutschland / 1864 im Garten von Haus Bürgel in Monheim/Rhein gefunden, den Namen bekam er vom Pomologen Carl Hesselmann

Veredelungsunterlage

A 2

Wuchs

sehr stark in die Höhe wachsend, große Krone, hochkugelig, weit ausladend

Blüte / Blütezeit / Befruchter

triploid (daher nicht als Befruchter geeignet) /mittel- früh  (2011 ab 15. April / 2012 ab 27. April / 2013 ab 2. Mai / 2014 ab 8. April / 2015 ab 18. April / 2018 ab 19. April ), lang, frostunempfindlich / Cox Orange, Goldparmäne, Klarapfel, ...

Beschreibung der Frucht

mittelgroße bis große, meist hochgebaute, mittelbauchige, kantig flächige Frucht. Vollreif hat er eine goldgelbe Grundfarbe, auf der Sonnenseite eine stark rötliche Deckfarbe mit vielen Rostpunkten, festes Fruchtfleisch

Geschmack

weinsäuerlich, mit leichtem Aroma, mäßig saftig

Pflückreife

Ende September bis Mitte Oktober, (nicht zu spät ernten, da er sonst schneller mehlig wird)

Genussreife

 November bis März

Ertrag

setzt spät ein, dann regelmäßig hoch bis sehr hoch

Lagereignung

bis zu 5 Monate im kühlen Naturlager, im Kühllager bis April

Verwendung

sehr guter Tafel-, Back-, Koch- und Mostapfel

Krankheiten / Schädlinge / Besonderheiten

gering feuerbrandanfällig, wenig anfällig für Schorf, stark für Mehltau , auf nassen und schweren Böden ist Obstbaumkrebs möglich, ebenso Pilzkrankheiten /                / bevorzugt schwere Böden, verträgt bei bei nährstoffreichen, nicht zu trockenem Boden, auch etwas raueres Klima

Anbauempfehlung

robuste Streuobstsorte, die vielseitig verwendet werden kann. Wurde von der “Slow-Food” Bewegung wiederentdeckt, weshalb sie wieder vermehrt angebaut wird.

weitere Bilder finden Sie unterhalb der Sortenbeschreibung

Bilder von der Blüte bis zur Ernte

Kaiser Wilhelm Apfel mittlerer Größe

Leutenbach_Rems-Murr-Kreis1

Kaiser Wilhelm

Wappen_Leutenbach_BW