Sortenbezeichnung

 “Matsumoto Wase Fuyu”

(Diospyros kaki “Matsumoto wase fuyu” )

Synonyme

Early Fuyu, Fuyugake

Kaki Typ

PCNA

Abstammung

 Knospen-Mutation der japanischen Sorte Fuyu

Herkunftsland / Züchter

Japan / Dr. Matsumoto

Veredlungsunterlage

Diospyros virginiana

veredelt von

Dithmar Guillaume

Pflanzdatum im Lehrgarten

Frühjahr 2021

Wuchs / Baumschnitt

mittelstarker Wuchs, wird maximal 4,5 m hoch, der Baum bildet eine Rundkrone und mit einem Durchmesser von etwa 3 m

Blüte / Blütezeit / Befruchter

            weiblich, in großer Anzahl / Juni / selbst fruchtbar

Ertrag

regelmäßiger guter Ertrag

Pflückreife

ab Mitte Oktober

Genussreife

bei oranger Farbe, gut ausgereift schmeckt sie aber besser

Beschreibung der Frucht

tomaten-förmige Frucht, mit orange-roter Haut und hell-orangem Fruchtfleisch, die ein Gewicht zwischen 190 und 240 Gramm hat 

Geschmack

aromatisch süss

Verwendung

Frischverzehr, Marmelade, Smoothie

Lagerung

im weichen Zustand bei Raumtemperatur etwa 2 Wochen

Krankheiten / Schädlinge / Besonderheiten

eventuell anfällig für Botrytis / eventuell anfällig für Blattläuse und Spinnmilben / nur bei längeren Trockenperioden gießen, da sonst die Fruchtansätze abfallen können, Staunässe vermeiden. Baum winterhart bis ca. -15° C, sollte der Baum im Frühling bereits ausgetrieben haben, kann es bei Spätfrösten zu Schäden kommen. Diese kann man dann mit einem übergehängten Schutz-Vlies eventuell minimieren. Ausdünnen der üppigen Fruchtcluster, da es sonst zu Astbrüchen kommen kann 

 

Anbauempfehlung

 

früh reifende Sorte, die nicht adstringierend ist und bereits Mitte Oktober geerntet werden kann

Dieses Bild der Sorte “Matsumoto wase Fuyu” wurde von unserem Freund Alexander Dragotin in Bulgarien aufgenommen

Alex hat es uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt, da wir noch keine eigene Fotos von dieser Sorte haben

Leutenbach_Rems-Murr-Kreis1

Matsumoto Wase Fuyu

Wappen_Leutenbach_BW